Aktuelle Pressemitteilungen

Leipzig, den 2. Januar 2013

Bisheriges SFG-Mitglied Stadt- und Kreissparkasse Leipzig auf kommunale Träger rückübertragen

• Dr. Harald Langenfeld als Vorstand der SFG ausgeschieden

 Mit Wirkung zum 1. Januar 2013 ist die Stadt- und Kreissparkasse Leipzig nicht mehr Teil der Sachsen-Finanzgruppe(SFG). Zu diesem Zeitpunkt wurde - wie angekündigt - das Institut auf den Sparkassenzweckverband für die Stadt- und Kreissparkasse Leipzig und den Landkreis Nordsachsen rückübertragen. Die Rückübertragung ist Folge des Austritts der beiden kommunalen Anteilseigner aus der SFG mit Wirkung zum 31. Dezember 2012. Damit wurde ein Beschluss der SFG-Anteilseignerversammlung vom 6. November vergangenen Jahres umgesetzt. Zur SFG gehören derzeit die Ostsächsische Sparkasse Dresden,  die Sparkasse Mittelsachsen, die Sparkasse Vogtland und die Erzgebirgssparkasse.

Gemäß dem von den Anteilseignern beschlossenen Regelwerk für Kündigungen der Mitgliedschaft in der SFG erfolgt im Frühjahr 2013 die Bewertung der Sparkasse Leipzig, der Sachsen-Finanzgruppe sowie der anderen Verbundsparkassen auf den Zeitpunkt des Ausscheidens der Leipziger Anteilseigner aus der Finanzgruppe. Je nach Bewertungsergebnis sind Ausgleichszahlunen vorzunehmen, die von den ausgeschiedenen Anteilseignern an die SFG oder von der SFG an die Anteilseigner zu zahlen sind. Die Ausgleichszahlungen ergeben sich aus Differenzen zwischen dem Wert der Sparkasse Leipzig und dem Wert der Beteiligung der bisherigen kommunalen Anteilseigner an der Sachsen-Finanzgruppe.

 Als Folge der Rückübertragung der Sparkasse Leipzig in kommunale Trägerschaft ist deren Vorstandsvorsitzender, Herr Dr. Harald Langenfeld, aus dem Vorstand der SFG mit Wirkung zum 31. Dezember 2012 ausgeschieden. Damit besteht der Vorstand der SFG nun aus Herrn Joachim Hoof (Vorsitzender), Vorstandsvorsitzender der Ostsächsischen Sparkasse Dresden, und Herrn Harald Menzel, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Mittelsachsen.

Ansprechpartner:
Frank Elsner
Frank Elsner Kommunikation für Unternehmen GmbH
Tel.: +49 (0) 89 99 24 96 30
office@elsner-kommunikation.de